Schwaigern hat acht Mitbewerber für die Gartenschau.

Große Konkurrenz bekommt die Stadt Schwaigern: Neben der Leintalstadt haben sich acht weitere Kommunen für eine Gartenschau im Zeitfenster von 2031 bis 2036 beworben. Weitere acht Städte haben sich in dem Zeitraum für eine Landesgartenschau gemeldet. Dies gab Minister Peter Hauk am Freitag in Stuttgart bekannt. „Das Interesse an der Ausrichtung einer Landesgartenschau beziehungsweise Gartenschau ist in Baden-Württemberg ungebrochen hoch“, konstatierte der Minister für Ländlichen Raum. Im Sommer 2020 wird der Ministerrat nach erfolgter Bereisung der Bewerberstädte durch eine Fachkommission über den Zuschlag für die jeweils drei zu vergebenden Gartenschauen und Landesgartenschauen entscheiden.

Gartenschau-Bewerber: Bad Ditzenbach, Bad Überkingen, Deggingen, Mühlhausen im Täle, Wiesensteig (interkommunal); Benningen und Marbach (interkommunal); Leimen und Nußloch (interkommunal); Schwaigern; Altensteig; Bad Bellingen; Bretten; Gaildorf; Riedlingen. Landesgartenschau-Bewerber: Schwaikheim und Winnenden (interkommunal); Bad Mergentheim; Crailsheim; Ludwigsburg; Nürtingen; Offenburg; Rastatt; Tübingen.

(Bericht HEILBRONNER STIMME, Samstag, 11. Januar 2020, Seite 33)

Stadtverwaltung Schwaigern

Rathaus
Marktstraße 2
74193 Schwaigern
Telefon: 07138 210
Telefax: 07138 2114
info@schwaigern.de
Postalisch
Postfach 1163
74190 Schwaigern

Sprechzeiten Stadtverwaltung

Montag bis Freitag 08:00 - 12:00
Montag-, Dienstag-, Donnerstagnachmittag 14:00 - 16:00
Mittwoch- und Freitagnachmittag geschlossen